Unsere Referenten für das Forum Akustika am 16. Mai 2019

David Claringbold // d&b audiotechnik

David Claringbold war als Executive Director des Sydney Opera House viele Jahre Schrittmacher für grundlegende kulturelle und kommerzielle Veränderungen sowie bedeutende technische Aufrüstungen. Seine Zuständigkeiten umfassten das gewerbliche Programm des Opera House, Marketing, Ticketing, Veranstaltungsbetrieb, technische Produktion, Aufnahme und Broadcasting sowie das Gesundheits- und Sicherheitswesen. Als Berater ist David auf strategische Projekte spezialisiert, die auf die Performance und Denkweise eines Unternehmens abzielen. Er unterstützt seine Kunden dabei, eine Vision zu formulieren, Ziele festzulegen, Stakeholder einzubinden und maßgeschneiderte Lösungen zu konzipieren. David verfügt über internationale Erfahrung sowohl auf kreativer als auch auf kommerzieller Seite in den Bereichen Event Design, Entertainment Technology, Sound, Branding und Performance. Er kann auf ein umfangreiches globa- les Netzwerk von Experten zurückgreifen, um sowohl Benchmarks als auch Kooperationen zu ermöglichen. Von David konzipierte und geleitete Projekte wurden mehrfach ausgezeichnet u. a. mit den Preisen

The Premiers Environment Award, The Sydney Design Award und The Australian Institute of Architects Award. Seit 2016 bringt er seine umfangreiche Erfahrung auch als Beirat der d&b audiotechnik ein, u. a. in der Weiterentwicklung der Segmentstrategie mit besonderem Schwerpunkt auf dem Installationsmarkt.

dbaudio.com

Dr. rer. nat. Christian Nocke // Akustikbüro Oldenburg

Studierte Physik in Marburg und Oldenburg, war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Stuttgart. Im Jahr 2000 promovierte er und gründete anschließend gemeinsam mit Dr. Catja Hilge das Akustikbüro Oldenburg.

Dr. Christian Nocke ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärmimmission, Bau- und Raumakustik. Er ist Mitglied des Arbeitskreises zur Neufassung der VDI 2569 „Schallschutz und akustische Gestaltung im Büro“ sowie Obmann des DIN-Arbeitskreises zur Überarbeitung der DIN 18041 „Hörsamkeit in kleinen und mittelgroßen Räumen“. Darüber hinaus ist er Autor mehrerer Bücher sowie zahlreicher fachlicher Abhandlungen.

akustikbuero-ol.de

Ulrich Maier // vitra.

Geb. 22.02.1967, Betriebswirt. Leitet den Vertrieb bei Vitra in Süddeutschland seit 19 Jahren.
Er beschäftigt sich neben der Führung einer 20-köpfigen Vertriebsmannschaft mit der Veränderung der Arbeitswelt. Warum in die Orte der Arbeit investieren.
Er begleitete schon viele Projekte im Mittelstand und Bankengewerbe. Diese Unternehmen beschäftigten sich„ ernsthaft“ mit dem Thema der Veränderung der Märkte und den damit zusammenhängenden Herausforderungen.
Erleben Sie anhand interessanten Projektbeispielen, warum die Orte der Arbeit heute als Schlüsselressource gesehen werden müssen.

vitra.com

Pirjo Kiefer // vitra.

Seit über 20 Jahren sammelt Pirjo Kiefer Erfahrungen im Bereich Büroplanung im In- und Ausland. Dabei begleitet sie den Mittelstand und Konzerne bei der Findung der jeweils passenden Arbeitsplatzumgebung. Seit 2006 arbeitet sie als Innenarchitektin bei vitra wo sie 2015 die Leitung der interior design services übernahm.

Besonders die Digitalisierung und Globalisierung fordern neue Denkansätze im Bereich Bürodesign und geben dem gebauten Raum eine neue Relevanz. Immer mehr Firmen entdecken die Kraft einer gut gestalteten Büroumgebung, die deren Arbeitsabläufe, Arbeitsweisen und Kultur unterstützen und bestärken. Sie verstehen auch, dass die gebaute Umgebung wesentlich zur Motivation der Mitarbeiter betragen kann. Das tiefe Eintauchen in die Strategie und Struktur eines Unternehmens, das Aufspüren der Kultur und deren Umsetzung in ein massgeschneidertes Büro fasziniert Pirjo Kiefer noch immer.

Take your pleasure seriously!

vitra.com

Nik Schweiger // Barefoot Design

Schon mit 13 war er ein Abenteurer - heimlich in den verruchtesten Clubs unterwegs, mit 16 schon im Dorian Grey und Ende der 80er ein paar mal mit seinem Bruder Til auf Ibiza. Das aufregende Nachtleben dieser Zeit, das Jobben als Allround-Handwerker in Bars und Läden, der Faden zwischen Raum, Musik und Ästhetik, das alles inspirierte Nik Schweiger zum Studium der Innenarchitektur. Er bekam die besten Noten, den ersten Platz für Lighting in Kortrijk und den ersten Preis für sein Diplom beim DDC. Nach einem Jahr
bei Meire&Meire, gründete er gemeinsam mit den Kommunikationsdesignern, Andreas und Stephan Lauhoff, 3deluxe. Ihr Fokus - die gerade entstehende Welt der elektronischen Clubkultur. Sie entwarfen Grafiken für Musik und Clubmode. Parallel realisierte Nik in Berlin einige Apartment Clubmodeläden. Von ́93 bis ́94 arbeitete er für Phillipe Starck in Paris und Matteo Thun in Mailand. Die Clubkultur der 90er führte ihn in die angesagtesten Clubs der Welt - New York, Tokio, Paris, London, Mailand, Berlin, Frankfurt. Seine synästheti- schen Fähigkeiten, die er bereits als Kind entdeckte, kamen wieder zum Einsatz - Musik und Farben in Kombination mit Workflow, ergaben einzigartige Entwürfe. Parallel entwickelte Nik Schweiger den freien Architekturansatz der ‚Genetic Architecture‘ und gemeinsam mit 3deluxe realisierte er international viel betrachtete und prämierte Projekte. Ende der 90er ändert sich für Nik schlagartig alles, sein Lebensstil, seine Architektur, seine Designphilosophie - ein Hirntumor schränkte seine Arbeit ein, inspirierte ihn jedoch zu seiner neuen Formsprache. Noch während seiner Reha, bekam 3deluxe den Auftrag für die EXPO 2000, die Jugendmedienwelten zu gestalten und zu realisieren - ein starker Push der Nik während seiner Genesung extrem aufgebaut hat und ihn dazu motivierte Welten, Räume zu kreieren, in denen das Wohlgefühl im Mittelpunkt steht.

barefootdesign.de

Jonas Schira // Gerriets GmbH

Jonas Schira ist Leiter der Akustikabteilung bei der Firma Gerriets und verantwortlich für Produktentwicklun- gen sowie Vertriebs- und Marketingaktivitäten im Fachbereich Akustik. Er hat einen BA in Audio Engineering und mehrjährige Erfahrung als Experte für Raumakustik, als Live-Musiker und Audio Engineer. Der fachliche Fokus liegt auf dem Bereich der variablen Raumakustik für multifunktionale Räume, zu sehen an mehreren Fachartikeln im In- und Ausland sowie Fachvorträge auf renommierten Kongressen wie der DAGA und der Tonmeistertagung. Jonas Schira ist Mitglied in der DEGA (Deutsche Gesellschaft für Akustik) sowie Beauf- tragter für den Fachbereich Audio/Funkfrequenzen in der DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft) und leitet das Referat Akustik im VDT (Verband Deutscher Tonmeister).

gerriets.com